50-Meter-Reepschnur am Schlossplatz geklaut

Videoüberwachung zeichnet dreistes Vorgehen von Dieb in Berchtesgaden auf

Am Abend des 22. Februars fuhr ein dreister Dieb mit dem Fahrrad zum Tatort und entwendete eine 50 Meter lange Reepschnur. Die Videoüberwachung zeichnete alles auf.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Berchtesgaden – Am Montagabend gegen 22.10 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter eine circa 50 Meter lange Rebschnur, welche als Dachlawinenabsicherung am Schloßplatz diente. Auf der angebrachten Überwachungskamera ist ersichtlich, dass der dreiste Dieb mit dem Fahrrad ankam, dieses unmittelbar am dortigen Torbogen abstellte und gezielt die an Metallpfosten angebrachte Reepschnur abnahm, aufwickelte, einsteckte und im Anschluss daran mit dem Fahrrad wieder in Richtung Marktplatz davonfuhr.

Der männliche Täter, circa 1,80 cm groß, circa 20 – 35 Jahre alt, dunkel gekleidet mit Kapuzenjacke, weißes T-Shirt im Beckenbereich sichtbar, mit altem Mountainbike ohne Schutzblech, konnte bislang nicht eindeutig identifiziert werden. Wer hat etwas gesehen? Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Berchtesgaden unter der Tel.-Nr. 08652/9467-0.

Der Wert der entwendeten Schnur wurde auf circa 100 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Ralf Hirschberger/dpa

Kommentare