Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Freude beim Bayernligisten über den Transfer

„Einer der besten Torhüter“: Weber wechselt von Burghausen nach Kirchanschöring

Egon Weber wechselt von Burghausen nach Kirchanschöring.
+
Egon Weber wechselt von Burghausen nach Kirchanschöring.
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Egon Weber verlässt den SV Wacker Burghausen und wechselt eine Liga tiefer zum SV Kirchanschöring. Beim Bayernligisten freut man sich über den Transfer. „Mit Egon kommt einer der besten Torleute der Region zum SVK“, so der Sportlicher Leiter Thomas Dengel.

Kirchanschöring - Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen trennt sich zum Ende der langen „Corona“-Saison von sechs Spielern. Prominentester Abgang ist Keeper Egon Weber, der zum Bayernligisten SV Kirchanschöring wechselt, bei dem ja der ehemalige Burghauser Trainer Mario Demmelbauer jetzt das Sagen hat.

Weber: „Die Verantwortlichen haben sich bereits seit einigen Jahren sehr um mich bemüht“

„Egon wird in seiner Arbeit weiterhin im Schichtbetrieb arbeiten und auch mehr Verantwortung übernehmen. So wird es für ihn noch schwieriger den Trainingsaufwand in der Regionalliga zu stemmen“, erklärt Burghausens Sportlicher Leiter Karl-Heinz Fenk, der sich bei allen Abgängen für ihren Einsatz bedankt.

„Ich hatte in Burghausen eine super Zeit. Die Mannschaft und die Leute drumherum, der Verein im Ganzen sind mir wirklich ans Herz gewachsen und es fällt mir nicht leicht, den SVW zu verlassen“, so Weber, der anfügt: „Aufgrund des letzten Jahres, das psychisch und körperlich nicht leicht war für mich und auch aufgrund meines Berufes, habe ich mich entschlossen, nach Kirchanschöring zu wechseln. Die Verantwortlichen hier haben sich bereits seit einigen Jahren sehr um mich bemüht. Ich möchte mich beim SV Wacker für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken, es war mir eine Ehre für den Verein das Tor zu hüten. Der Mannschaft wünsche ich maximalen Erfolg in der neuen Saison. Wir werden uns sicherlich des Öfteren im Stadion sehen!“

Dengel über Weber: „Einer der besten Torleute der Region“

Beim Bayernligisten SV Kirchanschöring freue man sich über einen „Knaller-Transfer“, wie es Thomas Dengel ausdrückt. „Mit Egon kommt einer der besten Torhüter der Region zum SVK“, so der Sportlicher Leiter.

„Wir waren schon länger in Kontakt“, so Dengel, „Egon ist ein top Typ, der sofort eine Führungsrolle in der Mannschaft übernommen hat. Unser Dank gilt dem SV Wacker Burghausen für die guten Gespräche.“

MB/ma

Kommentare