Slalom der Damen am Samstag

Ski alpin heute: Shiffrin bei ihrem Comeback knapp geschlagen

Ski alpin: Petra Vlhova (links) setzte sich in Levi knapp vor Mikaela Shiffrin durch.
+
Ski alpin: Petra Vlhova (links) setzte sich in Levi knapp vor Mikaela Shiffrin durch.

Der Weltcup 2020/21 im Ski alpin wurde mit dem ersten von zwei Slaloms in Levi fortgesetzt. Superstar Mikaela Shiffrin verpasste den Sieg bei ihrem Comeback nur knapp, Petra Vlhova lag hauchdünn vor der US-Amerikanerin.

Levi - Nach über einem Monat Pause wurde der Weltcup 2020/21 im Ski alpin fortgesetzt. Beim ersten von zwei Slaloms im finnischen Levi fuhr Mikaela Shiffrin nach über 300 Tagen Abwesenheit aufs Podest, Petra Vlhova siegte. Die deutschen Damen hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun.

Ski alpin: Vlhova triumphiert, Shiffrin verpasst Podest, Deutsche erleben Pleite

18 Hundertstel haben Mikaela Shiffrin bei ihrem Comeback nach über 300 Tagen zum Sieg gefehlt. Beim ersten Slalom im Weltcup 2020/21 im Ski alpin erreichte die 25-järhige US-Amerikanerin einen starken zweiten Platz und musste sich nur ihrer Dauerrivalin Petra Vlhova geschlagen geben.

Ski alpin: Petra Vlhova übernimmt die Führung im Gesamtweltcup

Nach zwei starken Läufen setzte sich die Slowakin vor Shiffrin durch und übernimmt damit auch die Führung im Gesamtweltcup. Das Podest komplettierte die Österreicherin Katharina Liensberger, die nach zwei Läufen 57 Hundertstel hinter Vlhova lag.

Die Schweizerinnen Wendy Holdener und Michelle Gisin landeten auf den Plätzen vier und fünf, insgesamt war es ein starker erster Slalom der neuen Saison.

Ski alpin: Drei deutsche Damen in den Punkten

Die deutschen Damen zeigten sich im Vergleich zum Saisonauftakt in Sölden verbessert, hatten mit den vorderen Platzierungen aber nichts zu tun. Beste Deutsche wurde Lena Dürr als 17., Andrea Filser wurde 23. und Marina Wallner 24.

Marlene Schmotz (46.), Jessica Hilzinger (48.), Luisa Mangold (DNF) und Martina Ostler (DNF) waren im ersten Durchgang ausgeschieden. Ski alpin: Die Favoriten auf den Gesamtweltcup 2020/21

Ski alpin: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

Lena Dürr; Verein: SV Germering; Geburtsdatum: 04.08.1991
Lena Dürr; Verein: SV Germering; Geburtsdatum: 04.08.1991 © picture alliance/Helmut Fohringer/APA/dpa
Patrizia Dorsch; Verein: SC Schellenberg; Geburtstdatum: 15.02.1994
Patrizia Dorsch; Verein: SC Schellenberg; Geburtstdatum: 15.02.1994 © Deutscher Skiverband
Andrea Filser; Verein: SV Wildsteig; Geburtsdatum: 25.03.1993
Andrea Filser; Verein: SV Wildsteig; Geburtsdatum: 25.03.1993 © Deutscher Skiverband
Jessica Hilzinger; Verein: SC Oberstdorf; Geburtsdatum: 26.05.1997
Jessica Hilzinger; Verein: SC Oberstdorf; Geburtsdatum: 26.05.1997 © Deutscher Skiverband
Katrin Hirtl-Stanggaßinger; Verein: WSV Königssee; Geburtsdatum: 07.05.1998.
Katrin Hirtl-Stanggaßinger; Verein: WSV Königssee; Geburtsdatum: 07.05.1998. © Deutscher Skiverband
Martina Ostler; Verein: SC Garmisch; Geburtsdatum: 20.10.1998.
Martina Ostler; Verein: SC Garmisch; Geburtsdatum: 20.10.1998. © Deutscher Skiverband
Meike Pfister; Verein: SC Krumbach; Geburtsdatum: 26.02.1996
Meike Pfister; Verein: SC Krumbach; Geburtsdatum: 26.02.1996 © Deutscher Skiverband
Marlene Schmotz; SC Leitzachtal; Geburtsdatum: 06.03.1994
Marlene Schmotz; SC Leitzachtal; Geburtsdatum: 06.03.1994 © Deutscher Skiverband
Marina Wallner; Verein: Sportclub Inzell; Geburtsdatum: 07.11.1994
Marina Wallner; Verein: Sportclub Inzell; Geburtsdatum: 07.11.1994 © Deutscher Skiverband
Kira Weidle; Verein: SC Starnberg; Geburtsdatum: 24.02.1996
Kira Weidle; Verein: SC Starnberg; Geburtsdatum: 24.02.1996 © picture alliance/Stephan Jansen/dpa
Michaela Wenig; Verein: Skiclub Lenggries; Geburtsdatum: 14.06.1992
Michaela Wenig; Verein: Skiclub Lenggries; Geburtsdatum: 14.06.1992 © Deutscher Skiverband
Martina Willibald; SSC Jachenau; Geburtsdatum: 12.06.1999
Martina Willibald; SSC Jachenau; Geburtsdatum: 12.06.1999 © Deutscher Skiverband

Ski alpin: Das Ergebnis aus Levi

1. Petra Vlhova (Slowakei)1:50.11 Minuten
2. Mikaela Shiffrin (USA)+0.18 Sekunden
3. Katharina Liensberger (Österreich) +0.57
4. Wendy Holdener (Schweiz) +1.35
5. Michelle Gisin (Schweiz)+1.41
17. Lena Dürr (Deutschland) +2.89
23. Andrea Filser (Deutschland)+3.44
24. Marina Wallner (Deutschland)+3.47

Hier geht es zum kompletten Ergebnis aus Levi

Bereits am Sonntag wird der Weltcup-Kalender der Damen mit einem weiteren Slalom in Levi fortgesetzt. Um 10:00 Uhr geht es los, chiemgau24.de ist im Liveticker mi dabei. Ski-Alpin-Weltcup 2020/21: Alle Termine der Herren

Ski alpin im Liveticker: Der Ticker zum Slalom in Levi

Nach dem Rennen: Die deutschen Damen zeigen sich im Vergleich zum Saisonauftakt in Sölden verbessert, haben mit den vorderen Platzierungen aber nichts zu tun. Beste Deutsche wird Lena Dürr als 17., Andrea Filser ist 23. und Marina Wallner 24.

Am Sonntag geht es mit einem weiteren Slalom in Levi weiter, chiemgau24.de ist ab 09:45 Uhr im Liveticker wieder mit dabei. Um 16:00 gehen heute dann noch die Skispringer an den Start, auch hier gibt es einen Liveticker.

Nach dem Rennen: 18 Hundertstel sind es am Ende, Vlhova und Shiffrin waren im 2. Durchgang nahezu identisch unterwegs. Petra Vlhova gewinnt also den ersten Slalom des Jahres und geht im Gesamtweltcup in Führung. Mikalea Shiffrin zeigt bei ihrem Comeback nach 300 Tagen eine starke Leistung und wird Zweite. Das Podest komplettiert die Österreicherin Katharina Liensberger.

Petra Vlhova: Der Showdown beginnt. 15 Hundertstel bringt die Slowakin mit. Oben baut sie weiter aus, aber im Steilen entscheidet sich das hier. Vlhova hat noch etwas Vorsprung, das wird ganz eng. Im Ziel ist sie aber vorne und gewinnt den Slalom in Levi!!!

Mikaela Shiffrin: Jetzt sind alle Augen auf Mikaela Shiffrin gerichtet. Liensberger hat richtig einen vorgelegt, aber Shiffrin bringt 37 Hundertstel mit. Oben ist das auf Augenhöhe, im Steilen aber hat Liensberger gezaubert. Das wird ganz eng, Shiffrin muss kämpfen. Unten aber packt sie noch einen drauf und ist vorne. 39 Hundertstel sind das. Jetzt kommt Petra Vlhova.

Katharina Liensberger: Die Top-3 aus dem 1. Durchgang kommen noch. Den Anfang macht Katharina Liensberger, die 64 Hundertstel Vorsprung mitbringt. Oben verliert sie etwas Zeit, aber das Steile liegt ihr. Unten baut sie sogar aus und geht hier klar an die Spitze. Das ist das Podest für die Österreicherin.

Michelle Gisin: Jetzt kommt Holdeners Landsfrau. Neun Hundertstel hat sie an Vorsprung. Der ist oben schon aufgebraucht, jetzt muss Gisin im Steilen glänzen. Technisch ist das sauber, Gisin ist dran an Holdener. Nur sechs Hundertstel fehlen ihr im Ziel.

Wendy Holdener: Die Schweizerin will noch aufs Podest, acht Hundertstel an Polster bringt sie auf St. Germain mit. Sie geht volle Attacke und baut oben aus. Was macht sie im Steilen? Sie hält ihre Führung und bringt sie ins Ziel. Sieben Hundertstel ist sie vorne, vier Damen noch oben.

Irene Curtoni: Die Sechste des 1. Durchgangs bringt nur eine Hundertstel auf die Führende St. Germain mit. Oben ist sie schon fast eine halbe Sekunde hinten, das wird nichts mit einer Führung. Curtoni ist Sechste.

Laurence St. Germain: Die 26-jährige Kanadierin bringt nur neun hundertstel mit aus dem 1. Durchgang, das wird eine ganz schwere Aufgabe. Im Steilen ist sie dabei und legt unten noch einen drauf. St. Germain geht in Führung!

Katharina Truppe: Acht Fahrerinnen sind noch oben. Verdrängt Truppe ihre Landsfrau? Oben macht sie mächtig Tempo und baut ihren Vorsprung aus. Im Steilen hat Mair aber geglänzt, das wird spannend. Truppe kann da voll mithalten und geht in Führung. 27 Hundertstel ist sie vorne.

Marta Bassino: Die Siegerin des Riesenslaloms aus Sölden kam im 1. Durchgang überraschend auf den neunten Platz. was geht hier im zweiten Lauf? Slalom ist nicht ihr Spezialdisziplin, das ist eine Rutschpartie im Steilen. Bassino fällt auf den 10. Platz zurück, das war nix.

Mina Fürst Holtmann: Die nächste Norwegerin steht oben. Drei zehntel Vorsprung bringt Holtmann auf Mair mit. Oben baut sie aus, aber das muss nichts heißen. Sie sitzt im Steilen etwas tief und verliert fast eine Sekunde. Mair bleibt klar in Führung.

Katharina Huber: Die Österreicherin greift die Zeit ihrer Landsfrau Mair an. Zwei Zehntel bringt sie aus dem 1. Durchgang mit und baut diesen Vorsprung oben aus. Im Steilen entscheidet sich dieses Rennen, dort hat Huber noch einen knappen Vorsprung. Unten fehlt ihr der Speed aus dem Steilen und Huber ist Dritte.

Thea Louise Stjernesund: Die Norwegerin rutscht im Steilen, das ist nicht ideal gefahren. Im Ziel hat sie fast sechs Zehntel Rückstand. Mair hat die Messlatte hoch angelegt.

Martina Dubrovska: Die Tschechin verliert in jedem Streckenabschnitt, am Ende ist sie Vierte. Mair führt weiter vor Meillard, Dürr ist als Sechste beste Deutsche.

Federica Brignone: Die Gesamtweltcupsiegerin steht oben und will in ihrer schwächsten Disziplin möglichst viele Punkte machen. Daraus wird aber nichts, sie verpasst eine Stange und ist raus. Mair bleibt vorne.

Melanie Meillard: Die besten 15 aus dem 1. Durchgang stehen oben. Melanie Meillard aus der Schweiz macht den Anfang. Sie feiert in dieser Saison ihr Comeback nach einer schweren Knieverletzung. Kann sie Mairs Zeit knacken? Das wird eine schwere Aufgabe, Mair hat richtig einen vorgelegt. Da muss sich Meillard aber nicht verstecken, nur um 6 Hundertstel liegt sie hinter Mair.

Chiara Mair: Die 24-jährige Österreicherin hat bereits drei Kreuzbandrisse in ihrer Karriere erlitten, umso bemerkenswerter ist diese Leistung hier. Mit vollem Risiko fährt sie an die Spitze, 61 Hundertstel vor Mielzynski.

Ski alpin heute im Liveticker: Deutsche Damen fallen zurück

Andrea Filser: Oben ist sie etwas defensiver, hält aber ihren Vorsprung. Und wieder ist der Übergang ins Steile die große Problemzone. Sie lässt da viel Zeit liegen und kommt als Achte ins Ziel. Damit sind die deutschen Damen von den besten Zehn am Ende wohl weit entfernt.

Lena Dürr: Die deutsche Nummer 1 geht volle Attacke. Oben ist sie gut dabei, aber was macht sie im Steilen? Sie greift weiter an, ist aber zu spät dran. Das wird ganz eng mit der Führung. Im Ziel ist Dürr Dritte, sechs Zehntel hat sie im Steilen verloren. Dürr ist nicht zufrieden.

Kristin Lysdahl: Die Norwegerin lässt oben etwas Zeit liegen, da ist sie zu spät dran. Das nimmt sie mit ins Steile und fällt hier auf den fünften Platz ab. Jetzt kommen die letzten beiden Deutschen.

Ana Bucik: Die Slowenin war 20. nach dem 1. Durchgang, oben kann sie ihren Vorsprung halten. Der entscheidende Teil kommt aber noch, dort verliert sie etwas Zeit und ist im Ziel Zweite hinter Mielzynski. Wallner ist inzwischen Fünfte.

Magdalena Egger: Die junge Österreicherin riskiert und zeigt eine beherzte Fahrt. Im Steilen rutscht sie zu viel und büßt einige Hundertstel ein. Mit Startnummer 61 fährt sie auf den zweiten Platz, das war eine gute Vorstellung.

Kristina Riis-Johanessen: Die junge Norwegerin ist im Steilhang etwas zu defensiv. Dadurch ist ihr Vorsprung weg, mit dem dritten Platz im Ziel kann die 17-Jährige aber sehr zufrieden sein.

Erin Mielzynski: Kann die Kanadierin Pertilini und Wallner von der Spitze verdrängen. Das sieht gut aus, sie baut ihren Vorsprung aus dem 1. Durchgang kontinuierlich aus und geht klar in Führung.

Meta Hrovat: Beim Übergang ins Steile verpasst Hrovat eine Stange und scheidet aus.

Amelia Smart: Die Kanadierin ist oben ebenfalls flott unterwegs, im Steilen entscheidet sich aber dieses Rennen. Und auch sie trifft den Übergang nicht ideal, im Ziel ist sie hinter Pertilini und Wallner Dritte.

Marina Wallner: Jetzt die erste Deutsche. Oben im Flachen ist Marina Wallner sehr flott unterwegs, beim Übergang ins Steile macht sie aber einen Fehler. der wirkt sich bis ins Ziel aus, Wallner ist mit 19 Hundertstel Zweite.

Marta Rossetti: Peterlinis Landsfrau Marta Rossetti ist zwischenzeitlich gut auf Kurs, macht unten aber einen Fehler und ist weit zurück.

Martina Pertilini: Die Italienerin zeigt vor allem im Steilhang eine couragierte Fahrt und geht mit 44 Hundertstel Vorsprung in Führung.

Leona Popovic: Die Kroatin war zeitgleich mit Dvornik, ist im 2. Durchgang aber einen Ticken schneller und geht in Führung. Jetzt zwei Italienerinnen, dann kommt Marina Wallner.

Neja Dvornik: Jetzt geht es also los mit dem 2. Durchgang. Der Trainer von Petra Vlhova hat diesen Lauf gesetzt, das müsste der Führenden entgegen kommen. Neja Dvornik geht als erste auf die Piste, der Lauf ist jetzt etwas drehender. Die Slowenin kommt auf eine Gesamtzeit von 1:54.04 Minuten.

Vor dem 2. Durchgang: Die Slowenin Neja Dvornik wird dann gleich den 2. Durchgang eröffnen.

Vor dem 2. Durchgang: Andrea Filser ist als 17. beste Deutsche, 1.70 Sekunden liegt sie hinter Vlhova. Eine Hundertstel hinter Filser liegt Lena Dürr, die den 2. Durchgang der besten 30 ebenso erreicht hat wie Marina Wallner als 27. Marlene Schmotz (46.), Jessica Hilzinger (48.), Luisa Mangold (DNF) und Martina Ostler (DNF) hingegen sind ausgeschieden.

Vor dem 2. Durchgang: Schauen wir auf die Ausgangslage vor dem 2. Durchgang. Petra Vlhova führt nach dem 1. Durchgang mit 15 Hundertstel vor Mikaela Shiffrin, die ein starkes Comeback gezeigt hat. Die Österreicherin Katharina Liensberger ist Dritte mit 0.52 Sekunden zurück, dahinter ist der Rückstand schon über eine Sekunde groß.

Vor dem 2. Durchgang: Hallo und herzlich willkommen zurück im Liveticker zum Ski alpin der Damen heute in Levi. Um 13:15 Uhr geht es los mit dem 2. Durchgang.

Ski alpin heute im Liveticker: Vlhova führt vor Shiffrin

Zwischenfazit: Petra Vlhova führt nach dem 1. Durchgang mit 15 Hundertstel vor Mikaela Shiffrin, die ein starkes Comeback gezeigt hat. Die Österreicherin Katharina Liensberger ist Dritte mit 0.52 Sekunden zurück, dahinter ist der Rückstand schon über eine Sekunde groß.

Andrea Filser ist als 17. beste Deutsche, 1.70 Sekunden liegt sie hinter Vlhova. Eine Hundertstel hinter Filser liegt Lena Dürr, die den 2. Durchgang der besten 30 erreichen wird. Marlene Schmotz und Jessica Hilzinger hingegen sind bereits ausgeschieden.

Um 13:15 Uhr geht es hier im Liveticker mit dem 2. Durchgang weiter.

Andreas Filser: Ja, das ist durchaus ein Lichtblick im deutschen Team. Filser mit guten Zwischenzeiten und einem soliden 17. Platz im Ziel. Das wird für den 2. Durchgang reichen.

Jessica Hilzinger: Die nächste Deutsche ist am Start. Hilzinger hat aber schon oben einen satten Rückstand und ist im Ziel nur 29. Das wird nichts mit dem 2. Durchgang. Macht es Andrea Filser besser?

Marta Bassino: Die Siegerin des Riesenslaloms von Sölden schielt auf die Gesamtwertung und zeigt in ihrer schwächsten Disziplin, was für eine gute Skifahrerin sie ist. Im Ziel ist sie 1.34 Sekunden hinter Vlhova zurück und damit auf dem neunten Rang.

Gabriela Capova: Die Tschechin beschließt die ersten 30 Läuferinnen. Capova ist weit zurück. Jetzt kommt die Siegerin von Sölden, Marta Bassino. Und dann sehen wir gleich noch Jessica Hilzinger und Andrea Filser.

Martina Dubovska: Die Tschechin zeigt eine sehr starke Fahrt hier und zeigt den wohl besten Weltcup-Lauf ihrer Karriere. Das ist der zwölfte Platz im Ziel, damit schiebt sie sich vor Lena Dürr.

Marta Rossetti: Die nächste Italienerin steht oben. Rossetti geht volle Attacke, überdreht aber etwas. Im Ziel ist sie 20. Lena Dürr liegt weiterhin auf dem 14. Platz, sie wird den 2. Durchgang erreichen. Marlene Schmotz hingegen ist 24., sie werden wir bei ihrem Comeback wohl nicht im zweiten Lauf sehen.

Martina Peterlini: Die Italienerin zeigt einen soliden Lauf. mit dieser hohen Startnummer ist sie im Ziel 2.21 zurück, das könnte für den zweiten Durchgang reichen. 30 Damen qualifizieren sich für den 2. Lauf, der um 13:15 Uhr beginnt.

Thea Louise Stjernesund: Mit der Startnummer 23 geht die Norwegerin an den Start. Oben ist sie gut dabei, das ist insgesamt eine gute Fahrt. Damit ist sie Elfte und freut sich im Ziel. Petra Vlhova ist weiter in Führung, Mikaela Shiffrin 15 Hundertstel zurück, auf dem dritten Rang liegt Katharina Liensberger mit 52 Hundertstel Rückstand.

Nastasia Noens: Mit Startnummer 22 sehen wir die erste Französin. Noens fährt oben gut mit, verpasst aber die Ideallinie im Steilhang. Da dieser das Rennen maßgeblich prägt, fällt sie hier noch auf den 17. Rang zurück.

Roni Remme: Die Kanadierin verliert oben fast ihren Stock, das ist grade nochmal gut gegangen. Sie findet hier nicht in den Rhythmus und schiebt sich vor Schmotz auf den 18. Platz.

Marlene Schmotz: Die Deutsche feiert hier ihr Comeback nach einem Kreuzbandriss. Entsprechend defensiv geht sie das ganze hier an, zudem ist der Slalom nicht ihre Paradedisziplin. Schmotz ist mit über drei Sekunden Rückstand 18. im Ziel, das wird wohl nicht für den zweiten Durchgang ausreichen.

Meta Hrovat: Die Slowenin kommt nur schwer in Fahrt, auch die Piste lässt jetzt etwas nach. Im Ziel ist Hrovat nach einer durchschnittlichen Fahrt 16. Lena Dürr bleibt 13.

Franziska Gritsch: Die Tirolerin ist eines der größten Talente im ÖSV-Kader und das zeigt sie auch. Oben ist sie nur zwei Hundertstel hinter Vlhova, dann aber im Steilen fädelt sie ein und scheidet mit einer tollen Zwischenzeit aus.

Erin Mielzynski: Die zweite Kanadierin steht oben. Mielzynski hat aber schon vor der Einfahrt ins Steile großen Rückstand, das wird nicht für eine Top-Ten-Platzierung reichen. Sie ist 15. im Ziel.

Federica Brignone: Die Gesamtweltcupsiegerin gibt sich die Ehre. Federica Brignone kommt eigentlich aus den schnellen Disziplinen, will in dieser Saison aber auch alle Slaloms bestreiten. Sie zeigt auch in ihrer schwächsten Disziplin ihre Klasse und kommt als Elfte mit einem guten Resultat ins Ziel.

Mina Fürst Holtmann: Die Norwegerin zeigte beim Auftakt in Sölden mit dem 5. Platz eine starke Leistung. Kann sie das im Slalom bestätigen? Oben geht die volle Attacke, so muss man hier fahren. Im Steilen verliert sie aber die Linie und fällt weit zurück. Das ist im Ziel der neunte Rang. Vlhova führt vor Shiffrin und Liensberger, Dürr ist Zwölfte.

Katharina Gallhuber: Jetzt also die dritte ÖSV-Starterin: Gallhuber fädelt vor der Einfahrt ins Steile ein und ist der erste Ausfall des Tages.

Bernadette Schild: Die nächste Österreicherin steht oben. Schild fährt das zweite Rennen in ihrer Comeback-Saison, die Vorsaison verpasste sie nach einer schweren Knieverletzung. Schon vor der Einfahrt ins Steile ist sie weit zurück, das ist im Ziel der 13. und damit vorerst letzte Platz.

Katharina Huber: Den österreichischen Dreierpack eröffnet Katharina Huber. Oben sieht das wie auch schon bei Dürr gut aus, im Steilhang aber entscheidet sich dieses Rennen. Auch Huber verliert da viel Zeit, im Ziel ist sie Neunte.

Ski alpin heute im Liveticker: Dürr mit gutem Start aber Problemen im Steilhang

Lena Dürr: Jetzt steht Lena Dürr am Start. Sie ist die deutsche Hoffnungsträgerin und zeigt das im ersten Teil des Rennens auch. Den Steilhang trifft sie aber nicht und verliert da eine Sekunde. Mit 1.71 Rückstand ist Dürr nur Zehnte. Das ist doch eine Enttäuschung.

Laurence St. Germain: Jetzt noch die Kanadierin, dann sehen wir die erste Deutsche. St. Germain zeigt eine sehr engagierte Fahrt, aber im Steilhang sitzt sie etwas zu tief. Das kostet Zeit, die Kanadierin ist Siebte. Vlhova führt weiter vor Shiffrin und Liensberger.

Irene Curtoni: Die Italienerin bestreitet hier ihren 95. Weltcup-Slalom. Mit 35 Jahren gehört sie zu den erfahrensten Läuferinnen im Feld. Oben ist der Rückstand überschaubar, insgesamt ist das aber etwas zu passiv. Curtoni ist Sechste im Ziel, 1.23 zurück.

Kristin Lysdahl: Jetzt sehen wir die erste Norwegerin. Lysdahl ist oben gut dabei, das Rennen entscheidet sich aber im Steilhang und dann unten kurz vor dem Ziel. Lysdahl kriegt keinen Tempo auf den Ski und ist mit 1.72 Sekunden im Ziel deutlich zurück.

Chiara Mair: Und schon sehen wir die nächste Österreicherin. Mair ist auch auf Schlagdistanz zu den Besten, dann aber baut sie einen Rutscher ein und verliert deutlich an Zeit. Sie ist nur Siebte. Vlhova führt weiter vor Shiffrin und Liensberger.

Katharina Liensberger: Weiter geht es mit der nächsten Österreicherin. Die Tendenz ist bei allen Läuferinnen gerade identisch. Oben und unten verlieren sie Zeit, im Mittelsektor holen sie auf Shiffrin und Vlhova aber etwas auf. Liensberger zeigt eine starke Fahrt und ist mit 52 Hundertstel Rückstand Dritte.

Ski alpin heute im Liveticker: Vlhova knackt Shiffrins Bestzeit

Petra Vlhova: Jetzt kommt die Hauptkonkurrentin von Shiffrin. Petra Vlhova ist oben nur knapp zurück, sie ist sehr aktiv. Im Steilen hat sie einen leichten Vorsprung, den sie weiter ausbauen kann. Bringt sie den aber auch ins Ziel? Ja, die Slowakin geht in Führung, 15 Hundertstel vor Shiffrin.

Katharina Truppe: Jetzt sehen wir die erste Österreicherin. Kann Katharina Truppe die Bestzeit von Shiffrin attackieren? Oben ist Shiffrin extrem stark gefahren, da ist Truppe schon deutlich zurück. Auch unten hat Shiffrin die Benchmark gesetzt, Truppe ist im Ziel satte 1.18 Sekunden zurück.

Wendy Holdener: Die nächste Schweizerin steht oben. Holdener ist eine der besten Slalom-Fahrerinnen der Welt. Oben ist sie nur leicht zurück, sie riskiert. Bei der Einfahrt ins Steile rutscht sie weg, das kostet viel Zeit. Im Ziel ist sie eine Sekunde hinter Shiffrin und damit Dritte.

Michelle Gisin: Jetzt sehen wir, was die Zeit Wert ist. Gisin verliert schon oben viel Zeit, die Schweizerin kann mit Shiffrin nicht mithalten. Im Ziel sind es 92 Hundertstel Rückstand.

Mikaela Shiffrin: Es ist ihr Comeback nach über 300 Tagen und gleich geht Shiffrin als Erste auf die Piste. Die Amerikanerin hat hier schon vier Mal gewonnen, sie mag diese Piste. Sie attackiert von Beginn an und zeigt eine technisch saubere Fahrt. Mit 54.34 Sekunden setzt sie die erste Zeit.

Vor dem Rennen: Die Piste ist bereit, die Temperaturen liegen mit minus 7 Grad deutlich unter dem Gefrierpunkt. Jetzt noch eine Vorläuferin, dann geht Shiffrin auf die Piste.

Vor dem Rennen: So, nur noch wenige Minuten, dann geht es los. Die Spannung steigt.

Vor dem Rennen: Neben Ski alpin haben wir heute auch Skispringen im Liveticker. Um 16 Uhr startet die Saison mit einem Teamspringen. Hier gibt es alle Infos.

Vor dem Rennen: Der Start verzögert sich um knapp 15 Minuten. Die Piste ist in gutem Zustand, jetzt findet ein letztes Finetuning statt.

Ski alpin heute im Liveticker: Mikaela Shiffrin eröffnet das Rennen

Vor dem Rennen: So, gleich geht es los. Mikaela Shiffrin wird das Rennen heute eröffnen. Wir sind im Liveticker bei den Top 30 und den Deutschen mit dabei.

Vor dem Rennen: Nicht am Start sind heute die Schwedinnen um Mitfavoritin Anna-Swenn Larsson. Ein Trainer wurde positiv auf Corona getestet, das gesamte Team wurde aus dem Rennen genommen.

Vor dem Rennen: Dürr hat die Startnummer 11, Schmotz die 20, Hilzinger die 33, Filser die 34, Wallner die 49, Ostler die 60 und Mangold die 67.

Vor dem Rennen: Sieben deutsche Starterinnen gehen heute in Levi an den Start. Lena Dürr, Marlene Schmotz, Jessica Hilzinger, Marina Wallner, Andrea Filser, Martina Ostler und Luisa Mangold nehmen den 1. Durchgang in Angriff.

Vor dem Rennen: Gleich mit der Startnummer 1 geht Shiffrin an den Start. Ihre Hauptkonkurrentinnen Wendy Holdener (3) und Petra Vlhova (5) folgen kurz danach. Hier geht es zur Startliste

Vor dem Rennen: Viele Augen richten sich heute in Levi auf Mikaela Shiffrin. Nach über 300 Tagen Abstinenz gibt der US-Superstar sein Comeback.

Vor dem Rennen: Das zweite Rennen der Saison im Ski alpin wird heute ausgetragen. Beim Weltcup-Auftakt in Sölden siegte die Italienerin Marta Bassino, die deutschen Damen zeigten eine enttäuschende Vorstellung.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen bei chiemgau24.de zum Liveticker heute zum Ski alpin der Damen. Heute steht der erste von zwei Slaloms in Levi auf dem Programm.

Ski alpin heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Slalom der Damen in Levi

Über 300 Tag ist es her, dass Mikaela Shiffrin letztmals ein Rennen im Weltcup im Ski alpin absolvierte. Am 26. Januar 2020 siegte der amerikanische Superstar beim Super-G im bulgarischen Bansko.

Ski alpin heute im Liveticker: Tragischer Todesfall, Corona und eine Rückenverletzung bremsen Mikaela Shiffrin aus

Dann verstarb überraschend ihr Vater Jeff Shiffrin, die 25-Jährige zog sich aus dem Weltcup zurück und blieb bei ihrer Familie in Colorado. Zum Ende der Saison 2019/20 im Ski alpin wollte Shiffrin in den Weltcup zurückkehren, die Corona-Pandemie und der damit verbundene frühzeitige Saisonabbruch machten der Amerikanerin einen Strich durch die Rechnung.

Zum Start in die neue Saison bremste Shiffrin eine Rückenverletzung aus, sie konnte den Riesenslalom in Sölden nicht bestreiten. Beim Slalom in Levi am Samstag steht die dreifache Gesamtweltcupsiegerin also erstmals seit Januar wieder bei einem Weltcuprennen am Start. Ski-Alpin-Weltcup 2020/21: Alle Termine der Damen

Ski alpin: Shiffrin, Vlhova und Holdener im Fokus

In Finnland will der US-Superstar in ihrer Paradedisziplin um den Sieg mitfahren, an Konkurrenz mangelt es aber nicht. In den vergangenen Jahren waren vor allen Dingen die Slowakin Petra Vlhova und die Schweizerin Wendy Holdener die größten Rivalinnen Shiffrins.

Zum erweiterten Favoritenkreis zählen die Schwedin Anna-Swenn Larsson, die Schweizerin Michelle Gisin und die Österreicherinnen Katharina Liensberger und Katharina Truppe. Ski alpin: Die Favoriten auf den Gesamtweltcup 2020/21

Ski alpin: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

Lena Dürr; Verein: SV Germering; Geburtsdatum: 04.08.1991
Lena Dürr; Verein: SV Germering; Geburtsdatum: 04.08.1991 © picture alliance/Helmut Fohringer/APA/dpa
Patrizia Dorsch; Verein: SC Schellenberg; Geburtstdatum: 15.02.1994
Patrizia Dorsch; Verein: SC Schellenberg; Geburtstdatum: 15.02.1994 © Deutscher Skiverband
Andrea Filser; Verein: SV Wildsteig; Geburtsdatum: 25.03.1993
Andrea Filser; Verein: SV Wildsteig; Geburtsdatum: 25.03.1993 © Deutscher Skiverband
Jessica Hilzinger; Verein: SC Oberstdorf; Geburtsdatum: 26.05.1997
Jessica Hilzinger; Verein: SC Oberstdorf; Geburtsdatum: 26.05.1997 © Deutscher Skiverband
Katrin Hirtl-Stanggaßinger; Verein: WSV Königssee; Geburtsdatum: 07.05.1998.
Katrin Hirtl-Stanggaßinger; Verein: WSV Königssee; Geburtsdatum: 07.05.1998. © Deutscher Skiverband
Martina Ostler; Verein: SC Garmisch; Geburtsdatum: 20.10.1998.
Martina Ostler; Verein: SC Garmisch; Geburtsdatum: 20.10.1998. © Deutscher Skiverband
Meike Pfister; Verein: SC Krumbach; Geburtsdatum: 26.02.1996
Meike Pfister; Verein: SC Krumbach; Geburtsdatum: 26.02.1996 © Deutscher Skiverband
Marlene Schmotz; SC Leitzachtal; Geburtsdatum: 06.03.1994
Marlene Schmotz; SC Leitzachtal; Geburtsdatum: 06.03.1994 © Deutscher Skiverband
Marina Wallner; Verein: Sportclub Inzell; Geburtsdatum: 07.11.1994
Marina Wallner; Verein: Sportclub Inzell; Geburtsdatum: 07.11.1994 © Deutscher Skiverband
Kira Weidle; Verein: SC Starnberg; Geburtsdatum: 24.02.1996
Kira Weidle; Verein: SC Starnberg; Geburtsdatum: 24.02.1996 © picture alliance/Stephan Jansen/dpa
Michaela Wenig; Verein: Skiclub Lenggries; Geburtsdatum: 14.06.1992
Michaela Wenig; Verein: Skiclub Lenggries; Geburtsdatum: 14.06.1992 © Deutscher Skiverband
Martina Willibald; SSC Jachenau; Geburtsdatum: 12.06.1999
Martina Willibald; SSC Jachenau; Geburtsdatum: 12.06.1999 © Deutscher Skiverband

Im Deutschen Skiverband ist die Führungsrolle klar vergeben. Nach dem Rücktritt von Christina Ackermann ruhen die Hoffnungen auf Lena Dürr. In der Vorsaison fuhr die 29-Jährige drei Top-Ten-Ergebnisse in ihrer Spezialdisziplin ein und wurde 15. im Slalomweltcup. Ski-Alpin-Weltcup 2020/21: Alle Termine der Herren

Ski alpin: Deutschen Damen bleibt die Außenseiterrolle

Dürr und die anderen deutschen Starterinnen gehören bei den Slaloms in Levi aber nur zu den Außenseiterinnen. Für die Slaloms in Levi hat Bundestrainer Jürgen Graller neben Lena Dürr auch Marlene Schmotz, Jessica Hilzinger, Marina Wallner, Andrea Filser, Martina Ostler und Luisa Mangold nominiert. Die Rennen am Samstag und Sonntag beginnen jeweils mit dem 1. Durchgang um 10:00 Uhr, der 2. Durchgang ist an beiden Tag auf 13:15 Uhr angesetzt.

chiemgau24.de ist an beiden Tagen im Liveticker mit dabei und berichtet von den ersten Slalomrennen im Weltcup 2020/21 im Ski alpin.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

truf

Kommentare